//eu.cookie-script.com/s/0dba0520f72eea88313233db5844c2eb.js

Der Einzelhandel hat es auch in Waghäusel schwer

Der Einzelhandel hat es auch in Waghäusel schwer

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Oberbürgermeisterkandidat Thomas Deuschle sprach mit dem Vorsitzenden der Vereinigung der Selbstständigen Kirrlach

Bernd Klein, Inhaber der Firma Malerbetrieb Lehn traf sich mit Oberbürgermeisterkandidat Thomas Deuschle.

Viele der über 100 Mitglieder der Vereinigung der Selbstständigen Kirrlach haben es nach wie vor nicht leicht. Vor allem im gewerblichen Bereich plagt der Fachkräftemangel und auch Auszubildende sind oft schwer zu bekommen. Das berichtete der Vorsitzende des VDS dem Waghäuseler Bürgermeister Thomas Deuschle in einem interessanten Gespräch über den Wirtschaftsstandort Waghäusel.

„Der Einzelhandel hat es auch in Waghäusel besonders schwer. Einige Geschäfte haben bereits aufgegeben, dennoch hat vor allem der Stadtteil Kirrlach noch einigermaßen gute Einkaufsmöglichkeiten für seine Bevölkerung“, berichtete Bernd Klein.

Im Unternehmerdialog besprachen Bernd Klein, Vorsitzender des VDS die aktuellen Anliegen von Gewerbe und Einzelhandel.

„Die Rahmenbedingungen haben sich für einige Betriebe, vor allem durch den Breitbandausbau, in den letzten Jahren deutlich verbessert“, erklärte Bern Klein.

Intensiv sprachen Bernd Klein und Thomas Deuschle auch über das Thema Ausbildung. Beide können sich eine Wiederbelebung der Ausbildungsbörse gemeinsam mit der Realschule und der Gemeinschaftsschule sowie unter Federführung der Stadt vorstellen.

„In der noch engeren Zusammenarbeit von Handwerker- und Gewerbeverein Wiesental und Vereinigung der Selbstständigen Kirrlach liegen für Handwerk, Gewerbe, Einzelhandel und die Bürgerinnen und Bürger große Chancen, vor allem für eine bessere Nahversorgung und wohnortnahe Arbeitsplätze“, erklärte Oberbürgermeisterkandidat Thomas Deuschle.

TEAM Thomas Deuschle

Weitere Artikel