//eu.cookie-script.com/s/0dba0520f72eea88313233db5844c2eb.js

Vereine sehen nach Corona in Kooperationen neue Chancen

Vereine sehen nach Corona in Kooperationen neue Chancen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Im Online-Vereinsforum sprach Thomas Deuschle mit zahlreichen Vereinsvertretern

Angeregte Diskussion beim Online-Vereinsforum von Oberbürgermeisterkandidat Thomas Deuschle

Die Einschränkungen für die Vereine im Rahmen der Corona-Pandemie und zukünftige Kooperationen waren ein wichtiges Thema beim Online-Vereinsforum von Thomas Deuschle mit Vertretern der Waghäuseler Vereine.

Fehlende oder eingeschränkte Möglichkeiten für die Jugendarbeit und vor allem die vielen abgesagten Vereinsaktivitäten und Vereinsfeste haben auch die Waghäuseler Vereine in erhebliche Schwierigkeiten gebracht. Dies gilt für die Vereinsarbeit generell, aber natürlich auch für die materiellen Auswirkungen auf die Waghäuseler Vereine. Im Online-Vereinsforum, zu dem Oberbürgermeister Kandidat Thomas Deuschle die Vereinsvertreter eingeladen hatte, schilderten diese ihre Situation und machten aber auch Vorschläge, wie die Stadt zu Verbesserungen der Situation der Vereine beitragen könne.

Kritisiert wurde unter anderem die unzureichende Kommunikation von Gemeinderatsbeschlüssen, etwa zuletzt über Kostensteigerungen für die Vereine. Thomas Deuschle sicherte zu, im Falle seiner Wahl zum Oberbürgermeister in jedem Fall stets, frühzeitig mit den Vereinsvorsitzenden und ihren Mitgliedern das Gespräch zu suchen, über alle Belange, welche die Waghäuseler Vereine unmittelbar betreffen. Er würde damit seinen bisher schon engen Kontakt zu den Vereinen und den regelmäßigen Besuch der Arbeitsgemeinschaftssitzungen noch intensivieren. Für sein bisheriges Engagement zusammen mit den Arbeitsgemeinschaften wurde Thomas Deuschle in der Veranstaltung auch ausdrücklich gelobt.

Breiten Raum nahm die Diskussion um kommerzielle Großveranstaltungen in Konkurrenz zu Vereinsfesten und Vereinsveranstaltungen ein. Hier wünschten sich die Vereinsvertreter unisono einen engeren Kontakt und Austausch sowohl mit der Stadt als auch zwischen den beiden Arbeitsgemeinschaften der Vereine über die Ortsteilgrenzen hinweg, um Konkurrenz an beliebten Terminen und insbesondere bei Vereinsjubiläen künftig zu vermeiden. Auch die Einbindung von Vereinen bei den kommerziellen Großveranstaltungen wurde angeregt.

TEAM Thomas Deuschle

Weitere Artikel